CITA auf der IFA 1996: Mola Adebisi rastet aus!

CITA auf der IFA 1996

VIVA Interaktiv mit Aleks Bechtel und Mola Adebisi

CITA auf der IFA
  • facebook

CITA auf der IFA 1996: Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, kurz IFA genannt, sendeten viele TV-Stationen ihre Programme live. So auch die beliebte Jugendsendung “Interaktiv” des Musikfernsehsenders VIVA. Das Gute am Konzept der IFA war, dass für die Live-Sendungen eigene Übertragungshallen angemietet werden konnten. Auf diese Weise konnte man ähnlich wie bei einem Konzert einem Live-Publikum Einlass gewähren.

Die Sendung VIVA Interaktiv hatte 1996 noch kein Live-Publikum. dies änderte sich erst mit der Umgestaltung des kleinen Interaktiv-Studios in Köln, dass man wenigen Zuschauern einen Platz anbieten konnte.

Auf der IFA in Berlin jedoch konnten mehrere hundert Zuschauer live dabei sein und verfolgen, was sich auf der VIVA-Interaktiv Bühne tat. Natürlich wollte man dem Publikum die Crème de la Crème präsentieren und so war es kein Wunder, dass Caught In The Act dort auftreten sollten. Interaktiv auf der IFA in Berlin 1996 wurde moderiert von Aleks Bechtel und Mola Adebisi.

Als Mola die Jungs ankündigte, herrschte im Publikum natürlich ohrenbetäubender Kreischalarm. Die überwiegend weiblichen Fans waren – wie für die 90er üblich – mit beschrifteten Pappschildern und Fotoapparaten bewaffnet. Auch die Ordner vor den Abperrgittern hatten alle Hände voll zu tun.

Es war schließlich Aleksandra Bechtel, die die Fans in der Halle um etwas mehr Ruhe bat, denn sie konnte aufgrund des Kreischens ihr eigenes Wort nicht mehr verstehen. Nachdem sich aber nichts änderte, griff auch Mola ein: “Seid mal bitte kurz ruhig, denn wir können sonst überhaupt nicht hören, was die Jungs sagen!” Doch auch diese Bitte stieß beim Publikum buchstäblich auf taube Ohren. 😂 Mola versuchte es schließlich noch mit einem Ausraster: “Schnautze jetzt!”, brüllte er in die Menge.

Obwohl dies schlussendlich auch nichts brachte, versuchte Aleksandra Bechtel es einfach ungeachtet dessen mit einem Interview: “Ihr wart ja auf langer Deutschland-Tournee… Lee, du lächelst mich so nett an, verstehst du, was ich sage?” Der etwas genervte Mola unterbrach die Situation dann mit der Idee, CITA erstmal auftreten zu lassen, in der Hoffnung, dass sich die Gemüter dann beruhigen würden. So performten Eloy, Lee, Bastiaan und Benjamin dann zunächst ihren Hit “Ain’t just another story”.

Doch auch nach dem Song reduzierte sich die Laustärke des Publikums nicht. So entschlossen sich CITA, direkt im Anschluss auch noch ihre Ballade “Bring back the love” zu singen.

Die anderen prominenten Gäste, die ebenfalls zugegen waren und bereits vorher in der Sendung ihren Auftritt gehabt hatten, machten dann das Chaos perfekt: Franky vom Projekt “Captain Jack” spielte einen Ohnmachtsanfall vor Begeisterung und auch Bürger Lars Dietrich konnte seine Faxen nicht verbergen. Am Ende gelang es Mola Adebisi und Aleksandra Bechtel dann doch noch, ein kleines Interview mit den vier Jungs zu führen.

Hier kannst Du Dir das Video von CITA auf der IFA 1996 noch einmal ansehen!

*** Kennst Du schon Bastiaans Buch Kinderkacke? ***

 

CITA auf der IFA 1996: Hier ist das Video!

Wie hat Dir das Video CITA auf der IFA 1996 gefallen? Hinterlasse doch hier einen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr Auftritte von CITA? Bitte sehr!

Neuste posts

Lustige Storys aus CITA-Zeiten!

Wir alle hören wohl gern lustige Storys. Wenn es sich dabei aber auch noch um Geschichten unserer Lieblingsband Caught In The Act handelt, freut es uns besonders. Benjamin Boyce und Lee Baxter plauderten auf einer gemeinsamen Veranstaltung am 23.10.2015 in Dortmund...

mehr lesen

SOCIAL MEDIA

BELIEBTE ARTIKEL

KAUFEMPFEHLUNGEN*

ELOY DE JONG

BASTIAAN RAGAS

 

*) Amazon Affiliate

MEHR CITA-BEITRÄGE:

Kategorien

NEUSTE POSTS

10000 Lightyears – Benjamin Boyce bei VIVA Interaktiv 1999

10000 Lightyears – Benjamin Boyce bei VIVA Interaktiv 1999

1999 veröffentlichte Benjamin Boyce seine Single "10000 Lightyears". Bei VIVA Interaktiv verriert er, was es mit dem Inhalt dieses Songs auf sich hat und wie er auf die Idee zur Story des Videoclips kam. VIVA-Moderatorin Milka Loff Fernandes begrüßte Benjamin...

Pressekonferenz am 16.08.1998 – ab da war die Trennung amtlich!

Pressekonferenz am 16.08.1998 – ab da war die Trennung amtlich!

Am 16.08.1998 gaben Caught In The Act im Plaza Hotel in Madgeburg ihre letzte Pressekonferenz. Die Fernsehsendung "mdr Länderzeit" berichtete darüber. Eloy blickte wehmütig zurück: "In den ersten beiden Jahren haben wir ganz Holland gesehen. Ich glaube, wir sind in...

Bastiaan bestätigte 1998 die Trennung bei VIVA am Telefon :-(

Bastiaan bestätigte 1998 die Trennung bei VIVA am Telefon 🙁

Viele von Euch werden sich noch daran erinnern. Es war Anfang August 1998 und langsam aber sicher sickerten die Gerüchte durch, dass Caught In The Act sich trennen würden. VIVA-Moderator Tobi Schlegl wollte der Sache in seiner Sendung KEWL schließlich auf den Grund...

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

 

Hast Du Lust, in alten Teenie-Zeiten zu schwelgen und möchtest nichts verpassen? Kein Problem! Abonniere einfach den CITAFORUM Newsletter!* :-)

Vielen Dank für Deine Registrierung!