fbpx

FAN COMMUNITY

Du warst in den 90-ern der grĂ¶ĂŸte CITA-Fan und wĂŒrdest gern mal wieder die ganzen alten Berichte und BeitrĂ€ge sehen? Allerdings hast Du keinen Videorekorder mehr und hast Deine ganze Sammlung schon vor langer Zeit entsorgt? Kein Problem: Klicke Dich einfach hier durch unsere Webseite oder unterhalte Dich mit anderen Fans im Forum. Lass Dich fĂŒr einen Augenblick entfĂŒhren.

Willkommen zurĂŒck in Deiner Teenie-Zeit!

Amsterdam-Tour: Diese Idee hatte Lee Baxter fĂŒr seine Fans im August 2022. Doch nicht nur bei diesen, sondern auch bei ihm selbst erzeugte das so einige Erinnerungen…

“Viele Fans standen in den 90ern vor unseren Wohnungen in Amsterdam, da sie unsere Adressen herausbekommen hatten. Die meisten davon standen nur da und fragten nett nach einem Autogramm, wenn ich aus der Wohnung kam oder hinein wollte”, erinnerte sich Lee. “Doch die meiste Zeit waren wir ja ohnehin unterwegs und ĂŒberhaupt nicht zu Hause. Da klingelten einige Fans schonmal bei Nachbarn oder verzierten die HaustĂŒr mittels eines Filzstifts mit LiebesschwĂŒren. In der Anfangszeit war das gar nicht so einfach, meinen Nachbarn zu erklĂ€ren, was das zu bedeuten hatte.”

Zu Beginn der Amsterdam-Tour traf Lee sich mit seinen Fans in der Vrolikstraat. Hier – im Haus Nummer 278 – hatte er von 1995 bis 1999 gemeinsam mit seiner damaligen Freundin Grace gewohnt. Moment mal – Freundin? Das wirft Fragen auf, zumal Lee heute sehr glĂŒcklich mit seinem LebensgefĂ€hrten Jeff liiert ist. “Ja”, erzĂ€hlte Lee. “Bevor mir klar war, dass ich auf MĂ€nner stehe, hatte ich eine Freundin. Ich habe Grace in Amsterdam in einer Bar kennengelernt und war sofort von ihr fasziniert. NatĂŒrlich musste ich sie – genau wie die anderen Jungs in der Band auch – aus der Öffentlichkeit heraushalten und immer sagen, dass ich single bin.”

Die beiden haben auch heute noch eine sehr enge Bindung zueinander. “Obwohl unsere Beziehung in die BrĂŒche ging, verstehen wir uns auch heute noch total gut und treffen uns, wenn ich in Amsterdam bin. Außerdem bin ich Pate einer ihrer Töchter.”

Im Video zeigte Lee auch, wo Fans sich gegenĂŒber des Hauses in den 90ern mit Filzstiften verewigt hatten: Die gekachelten Pfosten hatten sich dafĂŒr geradezu angeboten! Zwischenzeitlich wurden die Pfosten gereinigt und nichts erinnert mehr daran. “Als ich vor ca. fĂŒnf Jahren das letzte Mal nach sehr langer Zeit wieder hier war, stand alles noch da. Das hat mich damals doch sehr schockiert!”, meinte Lee. Viele Fans kannten seine Adresse in der Vrolikstraat und wussten auch, dass der gelbe Opel Corsa, der oft in einer der Parktaschen stand, ihm gehörte.

Es folgte ein lĂ€ngerer Spaziergang zum nĂ€chsten Sightseeing-Punkt. WĂ€hrenddessen konnten seine Fans ihm so richtig nahe sein und den ein oder anderen privaten Plausch mit ihm halten. Vorbei am Oosterpark, in dem Lee im Sommer oft spazieren ging, machten sie einen Zwischenstopp an der bekannten Waterlooplein, wo Lee schon des Öfteren Klamotten shoppen war.

Ein weiterer Punkt, der einigen Fans sehr bekannt vorkommen dĂŒrfte, ist der Laden WEBER’S, den es auch heute immer noch gibt. Wer auf die Webseite klickt, findet sich schnell in einem Dessous-Laden fĂŒr Lack- und Lederfreunde wieder. 1998 jedoch ließen sich Caught In The Act genau hier ihre außergewöhnlichen Outfits fĂŒr “Baby come back” anfertigen. “Warum auch immer, mein Outfit hatte sehr ausgeprĂ€gte Schulterpolster und einen Rucksack auf dem RĂŒcken, der eigentlich so gar keine Funktion hatte”, lachte Lee.

  • facebook

Diese ungewöhnlichen Outfits ließen CITA 1998 bei WEBER’s in Amsterdam anfertigen.

Als nĂ€chstes Stand Lee vor der Bloemstraat 151. Hier hatte der Brite ab 1999 gewohnt, nachdem Caught In The Act sich aufgelöst hatten. Zwischenzeitlich war auch die Beziehung mit Grace zu Ende gegangen und Lee sich darĂŒber im Klaren, dass er sich zu MĂ€nnern hingezogen fĂŒhlte.

FĂŒr die Fans hatte er eine sehr lustige Geschichte auf Lager: Eines Tages kamen sein Bruder Jamie und dessen Freundin zu Besuch. In der Maisonnette-Wohnung befand sich unten das Wohnzimmer und oben war das Schlafzimmer. Lee war eng platonisch mit Yolanda befreundet, die frĂŒher bei CITA die Visagistin war. Es war nichts Ungewöhnliches, dass die beiden beieinander ĂŒbernachteten und sich auch das selbe Bett teilten. Seinem Bruder hatte Lee das auch offen so mitgeteilt und so schliefen Jamie und seine Freundin unten im Wohnzimmer auf der Couch und Lee und Yolanda nĂ€chtigten im Bett oben im Schlafzimmer.

Am nĂ€chsten Morgen nahm Jamie seinen Bruder beiseite und fragte: “Warum hast du mir denn nicht erzĂ€hlt, dass Yolanda und du ein Paar seid? Das hĂ€ttest du mir doch sagen können!” Lee verstand nur Bahnhof. “Jamie, ich bin schwul und Yolanda ist nur eine gute Freundin! So wie ich dir das gesagt habe.” Doch Jamie glaubte ihm kein Wort.

“ErzĂ€hl mir nichts! Ich habe heute letzte Nacht gehört!”, beharrte Jamie. “Du kannst uns nichts gehört haben, denn war war nichts!”, antwortete Lee, der sich nicht erklĂ€ren konnte, was sein Bruder da gehört haben wollte. “Als ich euch gehört habe, bin ich die Treppe hoch gegangen – und plötzlich war es still! Als ich wieder herunter kam, ging es weiter… UH, UH, UH!” Am Ende stellte sich heraus, dass Jamie die Tauben gehört hatte, die unter dem Dach gurrten. 😂

Was sonst noch auf der Amsterdam-Tour mit den Fans passiert ist, kannst Du Dir in diesem Video anschauen:

Lee Baxter: Amsterdam-Tour mit Fans im August 2022:

Aleksandra Bechtel 1998 mit CITA im Klamottenladen WEBER’s in Amsterdam:

Auch mit dem Disneyclub standen CITA 1998 vor diesem Laden:

Das “Himalaya” in Amsterdam

Der Esoterik-Shop “Himalaya” war jahrelang Lee’s Lieblingsladen in den 90ern. Hier gab es alles, was mit SpiritualitĂ€t zu tun hatte und im hinteren Raum ein kleines CafĂ©, in dem Lee oft Yogi-Tee trank. Leider gibt es das Himalaya heute nicht mehr. Heute befindet sich darin ein typisch hollĂ€ndischer KĂ€seladen. Doch natĂŒrlich war dies trotzdem ein Sightseeing-Punkt auf der Amsterdam-Tour.

Seht selbst: 1998 war Lee im Rahmen der Sendung VIVA Interaktiv spezial im Himalaya zum Interview mit Aleksandra Bechtel verabredet:

… und Lee 2022 im selben Shop, der jetzt ein LĂ€seladen ist. Lee empfiehlt dabei die Meditation zum KĂ€seduft. 😂

Wusstest Du, wo Lee in den 90ern gewohnt hat und standest auch Du damals vor seiner TĂŒr?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von Lee findest Du hier:

Newsletter

Du warst in den 90ern ein riesengroßer CITA-Fan bzw. bist es noch heute? Du wĂŒrdest gern die alten Videos wieder sehen, hast aber keinen Videorekorder mehr? Kein Problem: Unsere CITA-Video-Datenbank wĂ€chst und wĂ€chst! Trag Dich einfach in unseren Newsletter ein und erhalte einmal wöchentlich eine E-Mail mit all den neuen (alten) CITA-Videos!

Wenn Du keine Lust mehr hast, kannst Du Dich natĂŒrlich jederzeit wieder abmelden. Ein Abmeldelink befindet sich am Ende eines jeden Newsletters.

Kaufempfehlungen auf Amazon*



Eloy de Jong

 



Bastiaan Ragas



CITA



CITA

*) Affiliatelinks/Werbelinks

Es handelt sich hierbei um Amazon-Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und ĂŒber diesen Link einkaufst, erhalten wir von Amazon eine Provision. FĂŒr dich verĂ€ndert sich der Preis nicht und es entstehen Dir dadurch keine Nachteile.

Mit dem Klick auf Affiliate-Links kannst Du das CITAFORUM unterstĂŒtzen.

Registriere Dich fĂŒr den CITAFORUM-Newsletter!

Registriere Dich fĂŒr den CITAFORUM-Newsletter!

 

Hast Du Lust, in alten Teenie-Zeiten zu schwelgen und möchtest nichts verpassen? Kein Problem! Abonniere einfach den CITAFORUM Newsletter!* :-)

Vielen Dank fĂŒr Deine Registrierung!