fbpx

CITAFORUM

Die Caught In The Act Fan Community!

6 Gerüchte rund um CITA – wir räumen damit auf!

Caught In The Act, Allgemein | 0 Kommentare

“Stimmt es, dass Benjamin Boyce schwul ist?”

Wir räumen in der Gerüchteküche auf!

Obwohl die Trennung der Originalbesetzung von Caught In The Act schon so viele Jahre zurückliegt, halten sich einige Gerüchte und Fragen immer noch hartnäckig. Sei es der vielen vergangenen Zeit geschuldet oder einfach der Unwissenheit – wir räumen ein wenig in der Gerüchteküche auf und helfen Euch auf die Sprünge!

Gerücht #1: Ist Benjamin Boyce schwul?

Nein, Benjamin ist nicht schwul. Schon in den 90ern zu CITA-Zeiten war er mit der Moderatorin Aleksandra Bechtel liiert. Die beiden mussten ihre Beziehung zunächst geheim halten, da die Verträge der Band das so vorgesehen hatten. Nach der Trennung von Caught In The Act gab es für die beiden aber keinen Grund mehr, aus ihrer Beziehung ein Geheimnis zu machen. Die beiden standen offen zu ihrer Liebe und da auch beide bekannt waren, moderierten sie auch gemeinsam die Sendung “Kuschelrock TV“. Auch BRAVO TV und RTL Exclusiv berichtete von ihrer Beziehung. Die beiden sind inzwischen schon seit sehr langer Zeit getrennt. Benjamin wurde im Oktber 2007 Vater einer Tochter, die Natalia heißt.

Auf seiner offiziellen Instagram-Seite zeigt sich Benjamin aktuell mit seiner Freundin, die aus L.A. stammt. Wie er bekannt gab, wird er Deutschland bald den Rücken kehren und nach Amerika auswandern.

Gerücht #2: Eloys und Stephens Outing war Erpressung!

Das stimmt leider. Aus ähnlichen Gründen wie Benjamin musste auch Eloy aus seinem Beziehungsleben ein Geheimnis machen. Bei Eloy kam noch hinzu, dass es seinem damaligen Partner ähnlich erging: Er war heimlich mit inzwischen verstorbenen Stephen Gately liiert. Auch nach der Trennung von Caught In The Act mussten die beiden ihre Liebe weiter geheimhalten, da Stephen Mitglied der Boyband “Boyzone” war. Trotz des Versteckspiels kam ein Klatschreporter den beiden auf die Schliche – und wollte sie damit erpressen, einen Artikel in der Boulevardpresse zu veröffentlichen. Doch das ließen Eloy und Stephen sich nicht bieten und wagten dann selbst den Schritt in die Öffentlichkeit.

Das Outing schlug damals in der Presse große Wellen, doch das vom Boyzone-Management befürchtete große Entsetzen der überwiegend weiblichen Fans blieb aus: Eloy und Stephen erfuhren überall große Unterstützung und Wertschätzung, was den beiden sichtlich viel bedeutete. Von nun an konnten sie ihre Beziehung ohne Heimlichtuerei ausleben und wohnten auch zusammen in einem Haus in den Niederlanden. Als Stephen Gately überraschend 2009 starb, waren die beiden jedoch kein Paar mehr. Inzwischen ist Eloy mit seinem Partner Ibo verheiratet und hat eine Tochter, die Indy heißt. Mit Indys Mutter teilen sich die beiden das Sorgerecht.

Gerücht #3: CITA trennten sich, weil die Verträge ausliefen

Dies stimmt nur teilweise. Wie inzwischen bekannt ist, hatte CITAs Manager Cees van Leeuwen einen großen Deal an Land gezogen: Die Jungs sollten Anfang 1999 in Amerika durchstarten. Das war auch alles soweit eingefädelt und in trockenen Tüchern. Zu dieser Zeit äußerte Benjamin seine Bitte, bei CITA aussteigen zu dürfen. Als der Älteste der vier (geboren 1968) wollte er seine eigene Musik machen und vor allem weg vom Boyband-Image. Das war insofern für Cees kein Problem – allerdings hatte er für den amerikanischen Markt vier Jungs versprochen. Mit nur drei Jungs wäre der USA-Deal nicht zustande gekommen.

Also wollte Cees ein viertes, neues Mitglied in die Band holen. Das wiederum konnten Eloy, Bastiaan und Lee sich überhaupt nicht vorstellen. Wie Lee in einem Interview mit dem Luxemburger TV-Magazin “Planet People” 2015 verriet, war es ohnehin schon schwierig, innerhalb der CITA-Blase miteinander klarzukommen. Lee beschrieb es als “Bubble”. Wenn nun jemand Viertes, Fremdes hinzugekommen wäre, der nicht von Anfang an auch die Misserfolge erlebt hätte – das wäre für die übrigen drei Jungs ein absolutes No-Go gewesen. Darin waren sich alle einig.

Schlussendlich fand man keinen gemeinsamen Nenner. Benjamin wollte aussteigen, die anderen drei wollten kein neues Mitglied. So löste Cees das Projekt Caught In The Act auf und verlängerte den Vertrag nicht. Allerdings setzte er die vier damit vor vollendete Tatsachen: Anstatt die Entscheidung zunächst Benjamin, Bastiaan, Lee und Eloy mitzuteilen, wandte sich Cees an die BRAVO Redaktion… das ist auch nicht unbedingt die feine, englische Art, ein Projekt zu beenden…

Gerücht #4: Lee Baxter ist ebenfalls schwul!

Das ist wahr! Lee Baxter outete sich völlig überraschend 2016 in der ZDF Morningshow “Volle Kanne”. Nach der Reunion von Caught In The Act waren Lee, Bastiaan und Eloy live in der Sendung zu Gast. Als sie nach ihrem Beziehungsleben gefragt wurden, antwortete Lee frei von der Leber weg, dass er seit einigen Jahren mit seinem Freund glücklich ist.

Auf die Frage, warum es denn so viele Jahre mit dem Outing gedauert hätte, antwortete Lee achselzuckend: “Mich hat in all den Jahren einfach niemand danach gefragt!” Obwohl für Lee diese Aussage eigentlich völlig unspektakulär war, schlug die Nachricht an diesem Tag in der Presse ein wie eine Sensationsbombe. Lee und sein Partner Jeff leben beide in Brighton (England), bevorzugen jedoch getrennte Wohnungen.

Bastiaan wurde im Jahre 2001 Vater eines Sohnes namens Sem. Mit seiner damaligen Freundin und Mutter des Kindes lebt er nicht mehr zusammen. 2005 heiratete Bastiaan die bekannte Moderatorin Tooske. Mit ihr hat er drei Töchter: Helena Antonia (geb. 2007), Hanneke Grietje (geb. 2008) und Catharina Maria Catoo (geb. 2010). Bastiaan und Tooske leben mit ihren Kindern zusammen in einem Haus in den Niederlanden.

Gerücht #5: Bastiaan hat vier Kinder!

Das entspricht den Tatsachen. Bastiaan wurde im Jahre 2001 Vater eines Sohnes namens Sem. Mit seiner damaligen Freundin und Mutter des Kindes lebt er nicht mehr zusammen. 2005 heiratete Bastiaan die bekannte Moderatorin Tooske. Mit ihr hat er drei Töchter: Helena Antonia (geb. 2007), Hanneke Grietje (geb. 2008) und Catharina Maria Catoo (geb. 2010). Bastiaan und Tooske leben mit ihren Kindern zusammen in einem Haus in den Niederlanden.

Gerücht #6: Eloy, Bastiaan und Lee wollten Benjamin bei der Reunion 2016 nicht dabei haben, weil sie zerstritten sind!

Dieses Gerücht hält sich leider hartnäckig. Fakt ist aber, dass die vier Jungs sich am 01.04.2015 nach all den Jahren erstmals völlig privat und ohne Presse in Amsterdam zum Essen trafen – um darüber zu reden. Mitte August trafen sie sich erneut – diesmal in Köln. Benjamin entschied sich schlussendlich aus freien Stücken gegen die Wiedervereinigung, was die anderen drei akzeptierten. Benjamin wurde weder herausgeworfen noch sind die vier zerstritten. Lediglich kamen sie bei ihren Reunion-Plänen nicht auf einen Nenner, weshalb Benjamin sich entschied, nicht wieder einzusteigen.

Benjamin und Lee sind beispielsweise noch immer sehr eng befreudnet und trafen sich im Sommer 2022 gemeinsam zu einem Plausch in Amsterdam.

CAUGHT IN THE ACT

DIE ORIGINAL-BESETZUNG

Die Boygroup Caught In The Act - bestehend aus Benjamin Boyce, Lee Baxter, Bastiaan Ragas und Eloy de Jong - erzielte von 1992 bis 1998 vor allem in Europa und Asien große Erfolge. Mit 15 Hit-Singles und mehr als 15 Millionen verkauften Tonträgern gewann die Band insgesamt 15 Gold- und 2 Platin-Auszeichnungen. In Deutschland gelang ihnen der Durchbruch mit "Love is everywhere", als sie Ende 1994 in der RTL-Vorabend-Serie " Gute Zeiten Schlechte Zeiten" sich selbst spielten. Am 16.08.1998 trennten sich "Caught In The Act" mit einem Abschiedskonzert in Magdeburg.

COMEBACK AM SILVESTERABEND 2015

Am Silvesterabend 2015 traten "Caught In The Act" erstmals nach über 18 Jahren wieder gemeinsam auf. Ohne Benjamin Boyce performte die Band in der Sendung "Willkommen 2016" live am Brandenburger Tor in Berlin "Love is everywhere 2.0".

AUFTRITTE AUF 90er FESTIVALS

Zwischenzeitlich hat auch Eloy de Jong die Band verlassen. Mit Axel de Graaf und Sjoerd Hermens sind "Caught In The Act" mittlerweile wieder zu viert und treten auf 90er Festivals auf.

SOLO-PROJEKTE

Was machen die vier "Jungs" inzwischen? Eloy de Jong singt Schlager, Bastiaan Ragas veröffentlicht Songs in holländisch und englisch, Lee Baxter macht Musik im 80s Style und Benjamin Boyce tritt hauptsächlich in Deutschland auf.

SOCIAL MEDIA

Eloy de Jong

BASTIAAN RAGAS

LEE BAXTER

BENJAMIN BOYCE

NEUSTE BEITRÄGE

Kaufempfehlungen*

ELOY DE JONG

BASTIAAN RAGAS

LEE BAXTER

BENJAMIN BOYCE

*) Amazon Affiliate

Nur die Liebe zählt

Nur die Liebe zählt

Newsletter

Du warst in den 90ern ein riesengroßer CITA-Fan bzw. bist es noch heute? Du würdest gern die alten Videos wieder sehen, hast aber keinen Videorekorder mehr? Kein Problem: Unsere CITA-Video-Datenbank wächst und wächst! Trag Dich einfach in unseren Newsletter ein und erhalte einmal wöchentlich eine E-Mail mit all den neuen (alten) CITA-Videos!

Wenn Du keine Lust mehr hast, kannst Du Dich natürlich jederzeit wieder abmelden. Ein Abmeldelink befindet sich am Ende eines jeden Newsletters.

Kaufempfehlungen auf Amazon*

Eloy de Jong

 

Bastiaan Ragas

CITA

CITA

*) Affiliatelinks/Werbelinks

Es handelt sich hierbei um Amazon-Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhalten wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen Dir dadurch keine Nachteile.

Mit dem Klick auf Affiliate-Links kannst Du das CITAFORUM unterstützen.

Social Media

Kategorien

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

 

Hast Du Lust, in alten Teenie-Zeiten zu schwelgen und möchtest nichts verpassen? Kein Problem! Abonniere einfach den CITAFORUM Newsletter!* :-)

Vielen Dank für Deine Registrierung!