fbpx

CITAFORUM

Die Caught In The Act Fan Community!

Heart Attack mit Franklin
  • facebook

Heart Attack mit Franklin 1997

Als CITA 1997 in der Sendung Heart Attack mit Franklin zu Gast waren, war das wohl eine der verrücktesten und lustigsten Sendungen ever! Heart Attack war eine interaktive Sendung des TV-Senders tm3, bei der prominente Gäste zu höchst verrückten Interviews eingeladen wurden.

1997 waren Caught In The Act eingeladen. Bereits zum zweiten Mal gaben sie sich dort die Ehre – sie waren 1995 schon einmal dort gewesen, als Jasmin Gerat moderiert hatte. Diesmal aber hatten sie es mit dem verrückten Moderator Franklin zu tun, der mit bürgerlichem Namen eigentlich Frank Schmidt heißt. Mit gespielt holländischem Akzent begrüßte er die Jungs: “Eben noch an der Käsetheke, jetzt live bei uns auf der Bühne – Caught In The Act!” Der Plausch selbst begann dann zunächst recht harmlos über die abgeschlossene “Do-it-for-love”-Tour. Franklin wollte wissen, wie die Tour war und wie viele Kuscheltiere sie bekommen hatte. Bastiaan sagte, dass die Tour sehr schön war und sie in der Garage ihres Fanclub-Büros die ganzen Kuscheltiere erst zählen müssten. Außerdem gaben Sie eine a capella Kostprobe ihrer Single Babe, die damals kurz vor der Veröffentlichung stand.

Die erste Fan-Frage der Leserbriefe, die im Vorfeld in der Redaktion eingegangen waren, ging an Benjamin. Tini aus Fritzlar wollte wissen, ob Benjamin wirklich mit der RTL2-Moderatorin Aleksandra Bechtel zusammen sei. Dies war damals wirklich die meist gestellte Frage an ihn. Benjamin wich der Frage mehr oder weniger aus und sagte, er würde sie sehr gut kennen. Heute wissen wir natürlich den Grund, damals zu CITA-Zeiten durfte er das nicht sagen.

Franklin wechselte dann doch lieber das Thema und kam auf Frau Antje zu sprechen. Bastiaan sagte, sie würden die wirkliche Frau Antje kennen. Danach forderte Franklin die Jungs auf, doch einmal das typische Frau Antje Lied zu singen.

Benjamin und Bastiaan verwechselt

Nach einer kurzen Videoclip-Pause hielt Bastiaan ein Kuscheltier auf seinem Schoß, das ihm prompt von Franklin weggenommen wurde. “Das ist für Benjamin!”, begründete Franklin diese Aktion und wandte sich an Ben. “Du hattest nämlich kürzlich Geburtstag, ist das richtig?” Doch Ben korrigierte: “Nein, Bastiaan hatte Geburtstag!”, und gab Bas mit diesen Worten den Teddy zurück. “Hast du gesehen, er hat mir das einfach aus der Hand gerissen”, empörte sich Bastiaan gespielt. Es dauerte ein paar Augenblicke, bis der Moderator verstand, dass der Fehler bei ihm lag.

Weiter ging es mit Fanbriefen. Janine aus Rostock schrieb über 7.000 Mal “Bengie I love you” in ein Buch und ließ Ben die Zahl schätzen. Doch der lag mit 300 mehr als daneben. Der gehörlose Fan Stefanie schickte ein Fax, das Franklin vorlas. Da Lee eine taubstumme Schwester hat und die Gehörlosensprache ein wenig verstand, zeigte er “I love you” nur für sie in die Kamera.

Im Anschluss wurde die 13jährige Aldijana telefonisch durchgestellt, um live eine Frage zu stellen. Sie wollte wissen, ob die Gerüchte stimmten, dass CITA sich Ende 1997 trennen würden. Doch Eloy konnte sie beruhigen: “Da sind immer so viele Gerüchte über uns, dass wir uns trennen und so weiter. Aber wir trennen uns nicht. Wir haben gerade ein neues Album veröffentlicht und im November gehen wir wieder auf Tour.”

Künstlerische Psychologie

Bei Heart Attack mit Franklin durften CITA jedoch nicht nur faul auf dem Sofa sitzen – sie mussten auch etwas tun! An einem Flipchart wurden sie von Franklin aufgefordert, ihre Traumfrau zu zeichnen. Der Moderator bewertete die Kunstwerke im Anschluss psychologisch. Während Lee sich rausredete, dass bei seinem witzigen Gekrakel wohl etwas schiefgelaufen sei, konnte Franklin bei Eloys Zeichnung mehr Details erkennen: “Seht euch das an, er hat eine Perlenkette gezeichnet. Eloy möchte eine reiche Frau!”, witzelte er. Bastiaan hingegen hatte eine Meerjungfrau gezeichnet. “Eine Frau mit einem Schwanz – oh nein!”, warf Franklin ein. Benjamins Bild war zeichnerisch das Anspruchvollste – er malte eine Frau mit Peitsche.

Danach wurde wieder eine Anruferin durchgestellt – Fan Susanne. Sie wollte, dass Benjamin Lee beschreibt – und dem fiel auch sofort etwas ein: “Lee ist einer der lustigsten Jungs, den ich kenne! Allerdings ist er auch ein kleiner Morgenmuffel!”

Verwechslung Teil 2

Weiter ging es wieder mit einem Leserbrief, den Franklin an Benjamin gerichtet vorlas: “Du hast mal bei einem CITA-Konzert in Dortmund ein Mädchen angelächelt, dann hat sie zurück gelächelt, dann habt Ihr beide gelächelt und nun suchst du dieses Mädchen!” Ben guckte irritiert und dann sagte Eloy: “Nein, das war nicht Benjamin – das war Bastiaan!” Zum zweiten Mal hatte Franklin also Benjamin und Bastiaan verwechselt! Dieser spielte beleidigt: “Ich glaube, ich bin hier heute echt der Underdog!” Doch schließlich erzählte Bastiaan die Geschichte. Er habe auf der Forever Friends Tour ein Mädchen gesehen und den Song “Runaway” für sie geschrieben, der auch auf dem VIBE-Album zu hören war.

Der nächste Fan in der Telefonleitung war der 15jährige Markus, der zunächst Bastiaan nachträglich zum Geburtstag gratulierte und dann wissen wollte, was die Jungs von männlichen Fans hielten. Bastiaan antwortete, dass natürlich alle Fans super seien. Franklin sagte daraufhin, dass Markus auch gerade dabei war, mit noch zwei anderen Fans den längsten Fanbrief der Welt zu schreiben.

Astro Check

Der “Heart Attack Astro Check” war ebenfalls ein fester Bestandteil der Sendung. Hierbei wurde das Sternzeichen des Stargasts mit dem Sternzeichen eines Anrufers verglichen und auf Verträglichkeit geprüft. Fan Martina, von Sternzeichen Stier schaffte es, telefonisch durchzukommen und durfte den Astro Check mit Bastiaan (Krebs) machen. Natürlich wollte Franklin das Thema Holland noch einmal aufgreifen und sagte, dass man dort kein normales Horoskop hätte, sondern ein holländisches Käsehoroskop. Er hatte jedes Sternzeichen einer eigenen Käsesorte zugeordnet. 😂

Martina wollte dann noch wissen, von all den Musikvideos, die CITA bis dato veröffentlicht hatten, welches davon ihnen am besten gefallen hätte und warum. Eloy antwortete, dass ihm Bring back the love am besten gefallen hatte. Er fand die kleinen Kinder süß, die die Jungs als Kinder gespielt hatten. Bastiaans Favoriten waren Let this love begin und Love is everywhere, wegen der lila Lippen. Lee’s Lieblingsclip war Don’t walk away wegen der vielen farbigen Kulissen und des kleinen roten Autos. Party-Lover Benjamin fand Do it for love am besten.

Als Franklin fragte, was die Jungs denn im Anschluss an die Sendung machen würden, antwortete Lee, dass sie in einer Stunde und fünfzehn Minuten eine Autogrammstunde hätten. Bastiaan ergänzte noch den Ort: Im Einkaufszentrum Hürth Theresienhöhe. Vielleicht erinnern sich noch einige von Euch daran? Hier könnt Ihr Euch eine private Aufnahme davon ansehen! 

Schließlich war es Zeit für das Gewinnspiel, wo die nächste Anruferin unter anderem eine Garnitur CITA-Bettwäsche gewinnen konnte. Eloy stellte die Frage: “Was habe ich vorhin gesagt, welches mein Lieblings-Musikvideo von uns war?” Susanne hatte die Sendung natürlich aufmerksam verfolgt und wusste die richtige Antwort.

Nach einem Musikvideoclip waren die Jungs fast gänzlich in Faxpapier eingehüllt. Die Frage eines Fans per Fax war, ob CITA einen Strip hinlegen würden – aber ohne die Unterhose. Bastiaan redete sich schließlich raus, dass der nächste Videoclip wieder mehr “körperlich” sein würde.

Die heikle Frage

Gegen Ende der Sendung gab es sie: Die heikle Frage! Ein Fan durfte sich eine heikle Frage ausdenken, die der Stargast ehrlich beantworten musste. Tat er dies nicht, so gab es eine “Bestrafung”. Die 15jährige Heike war schließlich in der Leitung und wollte wissen, ob Benjamin schon einmal Sex mit einem Fan hatte. “Ein bisschen, ja”, gab Benjamin zu. Franklin fragte zurecht: Was ist “ein bisschen” Sex? Bastiaan erklärte: “Für und sind Fans keine anderen Menschen, jeder Mensch ist eine eigene Persönlichkeit.” Benjamin warf dann noch ein: “Ich habe schon ein Mädchen geküsst, die ein Album gekauft hat.”

Die 13jährige Sonja rief an und wollte von den Jungs wissen, das wievielte Lied “Best Friend’s Girl” auf dem neuen Album VIBE war. Das wusste Benjamin sofort: “Das 13. Lied!”

Alle Hoffnungen auf eine Star-Bestrafung lagen dann letztendlich auf der Frage der 17jährigen Alexandra, die als Letzte ins Studio durchgestellt wurde: “Stellt euch vor, Ihr kommt ganz gestresst von eurem Konzert zurück ins Hotel und dort wartet ein Mädchen, nur ein einem Bademantel bekleidet und ist gerade dabei, sich ausziehen. Was würdet Ihr tun?” Benjamin antwortete ehrlich: Nun, das hängt von dem Mädchen ab. Wenn sie nett und attraktiv ist und ich würde mich von ihr angezogen fühlen, vielleicht würde dann etwas passieren!” Franklin fragte schließlich:” Was machen wir denn jetzt?” Alexandra sagte sofort: “Trotzdem bestrafen!” Benjamin versuchte sich zu wehren, schließlich habe er die Frage beantwortet. Alle einigten sich dann darauf, dass es Benjamins Strafe sei, aus dem Stand einen Flic Flac zu machen. Ben war einverstanden und zeigte, was er drauf hatte.

Seht Euch hier die überaus verrückte Sendung Heart Attack mit Franklin und CITA noch einmal an!

Heart Attack mit Franklin 1997

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Wie hat Dir das Video CITA bei Heart Attack bei Franklin gefallen? Schreibe es hier in die Kommentare!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von CITA aus dem Jahr 1997:

Newsletter

Du warst in den 90ern ein riesengroßer CITA-Fan bzw. bist es noch heute? Du würdest gern die alten Videos wieder sehen, hast aber keinen Videorekorder mehr? Kein Problem: Unsere CITA-Video-Datenbank wächst und wächst! Trag Dich einfach in unseren Newsletter ein und erhalte einmal wöchentlich eine E-Mail mit all den neuen (alten) CITA-Videos!

Wenn Du keine Lust mehr hast, kannst Du Dich natürlich jederzeit wieder abmelden. Ein Abmeldelink befindet sich am Ende eines jeden Newsletters.

Kaufempfehlungen auf Amazon*

Eloy de Jong

 

Bastiaan Ragas

CITA

CITA

*) Affiliatelinks/Werbelinks

Es handelt sich hierbei um Amazon-Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhalten wir von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es entstehen Dir dadurch keine Nachteile.

Mit dem Klick auf Affiliate-Links kannst Du das CITAFORUM unterstützen.

Social Media

Kategorien

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

 

Hast Du Lust, in alten Teenie-Zeiten zu schwelgen und möchtest nichts verpassen? Kein Problem! Abonniere einfach den CITAFORUM Newsletter!* :-)

Vielen Dank für Deine Registrierung!