Clipdreh zu Change – die erste Solo-Single von Benjamin Boyce

Clipdreh zu Change

VIVA begleitete Benjamin Boyce bei seinem ersten Solo-Clip!

Clipdreh zu Change
  • facebook

Sein erstes Solo-Video drehte Benjamin Boyce 1999 in Los Angeles. Beim Clipdreh zu Change wurde er vom Musiksender VIVA begleitet.

Selbstbewusst erzählte Benjamin am ersten Set der Kulisse: “Hi, ich bin Benjamin. Ihr kennt mich ja bestimmt noch. Jetzt arbeite ich gerade an meinem ersten Solo-Video. Es heißt Change.” In einer recht verdreckten Seitenstraße spielte Benjamin einen Geschäftsmann mit einer Aktentasche voller Unterlagen, die er am Straßenrand auskippte. So wollte er demonstrieren, dass es Zeit ist für eine Veränderung – Change!

Auch privat hatte sich für Benjamin zu dieser Zeit einiges geändert: “Ich habe in letzter Zeit einige große Veränderungen gehabt. Erst kam die Trennung von Caught In The Act, dann kam der Wohnungswechsel von Amsterdam nach Köln. Dadurch hat sich mein Leben total verändert. Schließlich konnte ich auch noch eines meiner großen Ziele mit einem Plattenvertrag verwirklichen. Das war wirklich fantastisch!” Außerdem konnte Benjamin endlich öffentlich zu seiner Liebe – der VIVA-Moderatorin Aleksandra Bechtel – stehen.

Und wie fühlte sich so ein Videodreh ohne die drei anderen Jungs für ihn an? “Das ist ein sehr großer Schritt für mich, weil es das erste Video ist, das ich alleine mache”, gab Benjamin zu. “Manchmal kommt es mir fast ein bisschen unheimlich vor, aber ich glaube, ich mache das Richtige.”

Trotzdem sagte Benjamin, dass es nach dem Arbeiten in einer Boyband ganz schön schwierig sei, sich ein neues Image aufzubauen. Die Leute wollen ihn immer in eine bestimmte Schublade einordnen: “Viele sehen mich noch immer als süßer Bengie von Caught In The Act. Das stört mich manchmal, weil ich jetzt meine Arbeit alleine mache – ohne CITA. Und genau das ist es, was ich den Leuten beweisen muss.”

Der Clipdreh zu Change wurde am zweiten Tag in einem für L.A. typischen Bürokomplex sowie in einer Tiefgarage fortgesetzt. Hier könnt Ihr Euch das Making of von VIVA noch einmal ansehen!

PS: Das damalige Album “Benjamin Boyce” kannst Du übrigens hier bei Amazon kaufen!

Clipdreh zu Change – Bericht von VIVA:

In seinem Clipdreh zu Change erzählte Benjamin, dass es Zeit war für Veränderungen. Was war die krasseste Veränderung, die Du in Deinem Leben bisher herbeigeführt hast?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr von Benjamin Boyce findest Du hier:

Neuste posts

Lustige Storys aus CITA-Zeiten!

Wir alle hören wohl gern lustige Storys. Wenn es sich dabei aber auch noch um Geschichten unserer Lieblingsband Caught In The Act handelt, freut es uns besonders. Benjamin Boyce und Lee Baxter plauderten auf einer gemeinsamen Veranstaltung am 23.10.2015 in Dortmund...

mehr lesen

SOCIAL MEDIA

BELIEBTE ARTIKEL

KAUFEMPFEHLUNGEN*

ELOY DE JONG

BASTIAAN RAGAS

 

*) Amazon Affiliate

MEHR CITA-BEITRÄGE:

Kategorien

NEUSTE POSTS

10000 Lightyears – Benjamin Boyce bei VIVA Interaktiv 1999

10000 Lightyears – Benjamin Boyce bei VIVA Interaktiv 1999

1999 veröffentlichte Benjamin Boyce seine Single "10000 Lightyears". Bei VIVA Interaktiv verriert er, was es mit dem Inhalt dieses Songs auf sich hat und wie er auf die Idee zur Story des Videoclips kam. VIVA-Moderatorin Milka Loff Fernandes begrüßte Benjamin...

Pressekonferenz am 16.08.1998 – ab da war die Trennung amtlich!

Pressekonferenz am 16.08.1998 – ab da war die Trennung amtlich!

Am 16.08.1998 gaben Caught In The Act im Plaza Hotel in Madgeburg ihre letzte Pressekonferenz. Die Fernsehsendung "mdr Länderzeit" berichtete darüber. Eloy blickte wehmütig zurück: "In den ersten beiden Jahren haben wir ganz Holland gesehen. Ich glaube, wir sind in...

Bastiaan bestätigte 1998 die Trennung bei VIVA am Telefon :-(

Bastiaan bestätigte 1998 die Trennung bei VIVA am Telefon 🙁

Viele von Euch werden sich noch daran erinnern. Es war Anfang August 1998 und langsam aber sicher sickerten die Gerüchte durch, dass Caught In The Act sich trennen würden. VIVA-Moderator Tobi Schlegl wollte der Sache in seiner Sendung KEWL schließlich auf den Grund...

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

Registriere Dich für den CITAFORUM-Newsletter!

 

Hast Du Lust, in alten Teenie-Zeiten zu schwelgen und möchtest nichts verpassen? Kein Problem! Abonniere einfach den CITAFORUM Newsletter!* :-)

Vielen Dank für Deine Registrierung!